Schlagwort-Archiv: Outsourcing

PAISY-System von AEG Power Solutions jetzt bei Ratiodata

Münster, 17. April 2014. Die Ratiodata GmbH, ein Unternehmen der GAD-Gruppe, hat mit der AEG Power Solutions einen neuen namhaften Industriekunden gewonnen. Für den Energiespezialisten übernimmt Ratiodata im Outsourcing-Verfahren seit Kurzem den kompletten Betrieb der Personalabrechnung mit PAISY für die rund 600 Beschäftigten.

AEG Power Solutions hatte sein PAISY-System in den vorangegangenen Jahren bei einem anderen Outsourcing-Dienstleister betrieben. Das überzeugende Servicekonzept mit vielen im Pauschalpreis inbegriffenen Leistungen und die niedrigen Kosten waren die Gründe für den Wechsel zum IT-Dienstleister Ratiodata. Hier hat das Unternehmen für jedes einzelne Sachgebiet einen direkten Hotline-Ansprechpartner: für INFO-Programmierung, Fragen des Systemtunings und der Abrechnung. So sind die Wege zum Support kürzer, Fragen aller Art zum Systembetrieb lassen sich wesentlich schneller klären als bisher und eventuelle Probleme im Vorfeld vermeiden. Abgestimmte Systemabläufe ermöglichen den Personalsachbearbeiter/innen unter der Leitung von Bernd Schütte weiterhin eine qualifizierte Steuerung und Durchführung der Abrechnungen.

Geplant war der Plattformwechsel zunächst zum Januar 2014. Auf Kundenwunsch hin realisierte Ratiodata dann einen Echtbetrieb schon ab 1. Dezember 2013. “Im November konnten wir die Qualität der Migration mit einer Parallelabrechnung nachweisen”, erklären die beiden Ratiodata-Fachleute, Vertriebsbeauftragter Josef Neuhausen und Projektleiter Jürgen Fischer. “So haben wir – wie vom Kunden gewünscht – eine Punktlandung zum avisierten früheren Start im Dezember ermöglicht.”

AEG Power Solutions betreibt im eigenen Haus ein Zeitwirtschaftssystem, welches abrechnungsrelevante Daten an PAISY übergibt. Dieses Zusammenspiel funktioniert auch weiterhin reibungslos. Darüber hinaus wurde die Schnittstelle zur Finanzbuchhaltungssoftware angepasst, übernommen und nun ebenfalls von Ratiodata bedient. Auch das Analysetool PAISY-Report inklusive aller Auswertungen wurde 1:1 übernommen. Als dritte Datenquelle neben der Personalabrechnung und dem Reporting-Tool wurde ein d.3-Archivsystem vom vorherigen Dienstleister in das Ratiodata-Rechenzentrum übertragen und mit allen darin befindlichen Altdaten vollständig übernommen. Hier werden die PAISY-Standardlisten im PDF-Format abgelegt.

Personalleiter Bernd Schütte zieht ein positives Resümee: “Für meine Mitarbeiter/innen hat sich in der täglichen Arbeit nichts geändert, nur greifen sie heute komfortabel auf das bei Ratiodata gehostete System zu. Der Wechsel war für uns der richtige Schritt.”

Über AEG Power Solutions GmbH:

Als weltweit führender Hersteller von leistungselektronischen Systemen und Lösungen für industrielle Stromversorgung bietet AEG Power Solutions eines der umfangreichsten Produkt- und Serviceportfolios im Bereich der Stromumwandlung und -steuerung. Der Kundenkreis reicht von herkömmlichen Energieerzeugern und Unternehmen der Öl-, Gas- und Petrochemiebranche bis zu den Vorreitern der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und Polysilizium-Herstellern.

Über die Ratiodata GmbH:

Die Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH ist ein Unternehmen der GAD-Gruppe. Sie zählt mit ca. 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 127 Mio. Euro zu den großen Systemhäusern und IT-Dienstleistern in Deutschland. Zum Leistungsspektrum gehören professionelle Dienstleistungen in den Bereichen IT-Systeme & Services, Scan- & Dokumenten-Service, Personal-Systeme & Services und Speziallösungen.

Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH
Brigitte Ferber
Gustav-Stresemann-Weg 29
48155 Münster
Telefon: 0251 7000-3449
brigitte.ferber@ratiodata.de
http://www.ratiodata.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Telefon: 0451 88199-12
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

CeBIT 2014: Systemhaus LANOS verhilft Steuerberatern und Mittelstand ins DATEV-Rechenzentrum

Komplettangebot für den IT-Betrieb – mit Partnerasp ins DATEV-Rechenzentrum

CeBIT 2014: Systemhaus LANOS verhilft Steuerberatern und Mittelstand ins DATEV-Rechenzentrum
Robert LANOS – virtueller IT-Spezialist: rund um die Uhr verfügbar

So wie sich heute immer weniger Unternehmen mit eigenem Fuhrpark eine Werkstatt zur Wartung und Reparatur der Fahrzeuge leisten, so sind auch immer weniger Kanzleien und mittelständische Unternehmen bereit, eine eigene Infrastruktur zur Sicherstellung ihrer IT-Betriebsbereitschaft zu unterhalten. Auf der diesjährigen CeBIT zeigt der zertifizierte DATEV-Lösungspartner und Outsourcing-Spezialist LANOS am Stand A51 in Halle 2, wie sich die Unternehmens-IT im Rechenzentrum zuverlässig und effektiv managen lässt – samt der kritischen Bereiche Datensicherheit, Prozessorganisation, Systemtechnik und dem mobilen Office. Das ist IT-Outsourcing mit Wohlfühl-Garantie.

LANOS bietet Steuerberater-Kanzleien und mittelständischen Unternehmen mit seinem ganzheitlichen IT-Sourcing Konzept ein individuell maßgeschneidertes Lösungs- und Service-Angebot sowohl für den Ablauf inhouse, als auch für die Funktionalität von Servern, Anwendungen und der Systemtechnik. Dass der Betrieb im Rechenzentrum zugleich konsequent prozessorientiert, sicherer und sogar kostengünstiger sein kann, zeigt das Unternehmen dem Fachpublikum vom 10. bis zum 14. März 2014 auf der CeBIT in Hannover.

Mehr Sicherheit und passgenaue IT für die eigenen Prozesse
In der IT-Abteilung werden heute sämtliche Prozesse gebündelt, die sich u.a. mit der Abbildung und Anpassung betriebswirtschaftlicher Abläufe, Instandhaltung der IT-Infrastruktur, dem Datenaustausch, Software-Updates, Datensicherungen und der standortunabhängigen Bereitstellung von benötigten Informationen beschäftigen. “Die Anforderungen an die IT-Abteilung werden mit der zunehmenden Durchdringung der IT heute immer komplexer – mit der Folge, dass der Ressourcenaufwand zur Pflege der IT-Landschaft stetig anwächst und die Unternehmen sich zunehmend in Abhängigkeit einzelner IT-Spezialisten begeben”, weiß LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel. “Schon heute werden Entscheidungen und Prozesse vielfach nicht mehr an den strategischen Notwendigkeiten ausgerichtet, sondern an den technischen Möglichkeiten der IT. Mit unserem prozessorientierten Sourcing-Angebot und dem “wellnessIT”-Konzept für eine komfortable IT-Organisation sorgen wir dafür, dass die IT nicht als Hemmschuh, sondern als “Business Enabler” für das Kerngeschäft fungiert.”

Robert LANOS – virtueller IT-Spezialist
IT-Mitarbeiter müssen heute genau wie die Unternehmens-IT 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr funktionieren. Mit Robert LANOS stellt das Systemhaus seinen virtuellen IT-Spezialisten vor, der sämtliche Funktionen der IT rund um die Uhr überwacht, vorausschauend arbeitet und agiert, bevor es zur Störung kommt bzw. die IT-Anlage Schaden nimmt. Dabei pflegt “Robby” den heißen Draht zu LANOS, behält die kritischen Parameter der IT jederzeit im Blick und informiert zuverlässig über sämtliche Statusänderungen. Auf der CeBIT erlauben die LANOS Spezialisten erstmals einen Blick hinter die Kulissen von Robby.

Sicher und zuverlässig: IT-Sourcing im DATEV-Rechenzentrum
Speziell für Steuerberater-Kanzleien sowie kleine und mittelständische Unternehmen bietet LANOS das IT-Sourcing direkt in einem hochverfügbaren, gesicherten DATEV-Rechenzentrum. Damit verbindet das Systemhaus seine IT-Kompetenz als langjähriger DATEV-Systempartner mit den Vorteilen höchster Sicherheitsstandards und modernster DATEV-Rechenzentren. Je nach Bedarf, Anforderung und IT-Infrastruktur legt LANOS gemeinsam mit dem Anwenderunternehmen den gewünschten Leistungsumfang in so genannten Service-Level-Agreements (SLAs) fest, die von der Fernwartung und dem IT-Support bis zur kompletten Administration und dem Management der IT-Anlage reichen. Die Systeme in der geschützten DATEV Umgebung werden dabei vollständig von den LANOS Spezialisten gemanaged, die die individuellen Abläufe bei den Kunden und Mandanten genauestens kennen – ob für die lokale IT-Infrastruktur wie z.B. Client PC´s, Drucker und Netzwerke oder für die Systemtechnik im DATEV-Rechenzentrum.

LANOS auf der CeBIT in Halle 2, Stand A51
Für Interessenten und Geschäftskunden steht ein eingeschränktes Kontingent an CeBIT-Tickets zur Verfügung. Zur Anmeldung eines persönlichen Gesprächstermins oder einer praxisorientierten Vorführung am LANOS Demo-Point gelangen Besucher unter www.lanos.de .

Das 1991 gegründete IT-Systemhaus mit Sitz im ostwestfälischen Schloß Holte-Stukenbrock arbeitet strikt nach dem Motto “LANOS – Wir machen IT für Menschen” und bietet individuelle IT-Lösungen auf höchstem Niveau, die die tägliche Arbeit unterstützen und nicht behindern. Gemeinsam mit Partnern deckt LANOS das komplette Spektrum der Systemtechnik ab. LANOS optimiert Prozessabläufe in Bezug auf Effizienz, Geschwindigkeit und Präzision und bringt mit seinen innovativen Lösungen Transparenz in sämtliche Arbeitsprozesse des täglichen Geschäftslebens in mittelständischen Unternehmen und Kanzleien. Angefangen vom einfachen Posteingang bis hin zur komplexen Unternehmenssteuerung. Mit gestaffelten Service-Level-Agreements wird LANOS jedem Betreuungsbedarf gerecht und agiert exakt auf die individuellen Bedingungen abgestimmt. Angestrebte IT-Lösungen sind dabei strikt auf das individuelle strategische Unternehmensziel fokussiert und müssen einen messbaren MEHRwert für das Unternehmen darstellen. Weitere Informationen: www.lanos.de

Kontakt
LANOS Computer GmbH & Cie KG
Herr Fockel
Görlitzer Straße 6
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 / 95 20 – 0
epost@lanos.de
http://www.lanos.de

Pressekontakt:
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
040 800 80 99 0-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

DSP IT Service GmbH als Matrix42 Gold-Partner ausgezeichnet

Erfolgreiche Kooperation soll ausgebaut werden

Neu-Isenburg, 29. Januar 2014 – Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr, verleiht Matrix42 der DSP IT Service GmbH den Gold-Partner-Status. Seit fast zehn Jahren arbeiten das Beratungsunternehmen aus Bad Homburg und der Workspace Management Anbieter aus Neu-Isenburg erfolgreich zusammen. Inzwischen betreuen über 15 zertifizierte DSP-Mitarbeiter zahlreiche Projekte, bei denen Matrix42-Produkte in den Unternehmen implementiert werden.

Zu den Kernkompetenzen der DSP gehören neben dem Management- und IT-Consulting auch die Implementierung von ITSM-Lösungen und das Outsourcing von IT-Prozessen. Ziel ist es, die Kunden bei der Entwicklung und Gestaltung einer wegweisenden
IT-Struktur zu unterstützen. Dabei legt das Beratungsunternehmen großen Wert auf ein kooperatives Miteinander. Dr. Steffen Scholtze, Geschäftsführer DSP IT Service GmbH: “Zunächst nehmen wir immer eine eingehende Analyse der IT-Struktur vor und betrachten die dazugehörigen Prozesse. Dadurch lassen sich sowohl strukturelle Schwachstellen als auch geschäftskritische Applikationen ermitteln, die einen reibungslosen Ablauf verhindern. Dann wird in partnerschaftlicher Zusammenarbeit entschieden, welche Veränderungen erforderlich sind und wie diese realisiert werden sollen.”

Mehr als 500 gemeinsame IT-Projekte

In mehr als 500 Projekten hat das DSP-Team dabei schon Lösungen von Matrix42 implementiert; diese sorgen durch den ganz-heitlichen Workspace Management Ansatz für nachhaltige Optimierungen – egal ob es sich um physische, virtuelle oder mobile Arbeitsumgebungen handelt. So profitieren die DSP-Kunden von geringeren IT-Betriebskosten, mehr Effizienz bei der Lizensierung von Software, weniger Arbeit für die Administratoren und Erleichterungen bei der Einhaltung von Compliance-Vorgaben.

“Wir freuen uns sehr, dass wir die DSP, die seit Jahren zu unseren Top-Partnern zählt, jetzt mit dem Matrix42 Gold-Partner-Status auszeichnen durften”, sagt Dirk Hockerts, Director Channel & Alliances Matrix42 AG. “Als Experte für die Gestaltung effizienter IT-Prozesse profitieren unsere Kunden in vielerlei Hinsicht von der Zusammenarbeit mit der DSP, denn neben der Implementierung diverser ITSM-Lösungen, bekommen sie außerdem eine individuelle Beratung zur Gestaltung einer zukunftsfähigen IT-Struktur ihres Unternehmens.”

Matrix42
Matrix42 ist führender Anbieter für Workplace Management Lösungen. Matrix42 Workplace Management ermöglicht das nahtlose Management von physi-schen, virtuellen und mobilen Umgebungen. Es verbindet Client Lifecycle, Cloud, SaaS, Virtualisierung, Mobile Device Management und Service Management zu einer ganzheitlichen Lösung, mit der Anwender transparenten Zugang zu ihren Daten und Services haben – unabhängig von Ort, Zeit und Endgerät. Anwender können Services in einem zentralen Marktplatz auswählen und bestellen. Entsprechend der jeweiligen Unternehmensrichtlinien können ihnen dann nach Bedarf die benötigten Dienste bereitgestellt und auch verrechnet werden. Mit dieser Lösung sind einerseits die Anwender autonom, andererseits hat die IT-Abteilung nach wie vor die Kontrolle und die Möglichkeit der Automatisierung. Matrix42 Workplace Management erhöht die Produktivität der Anwender, steigert die Effizienz der IT und ermöglicht die Nutzung neuer Technologien wie Cloud Computing und Virtualisierung. Gegründet 1992, ist Matrix42 seit über 20 Jahren im dynamischen IT-Markt aktiv. Matrix42 Lösungen werden bei über 2.500 Kunden weltweit eingesetzt. Marktführende Unternehmen wie Infineon, Magna und Puma sowie Integratoren wie T-Systems, Raiffeisen IT, IBM, msg systems und Bechtle vertrauen auf Matrix42. Seit Anfang 2008 ist Matrix42 ein Unternehmen der Asseco-Gruppe. Mit über 14.000 Mitarbeitern und einer Marktkapitalisierung von rund 1 Mrd. Euro zählt Asseco zu den größten europäischen Software-Konzernen. Weitere Informationen unter www.matrix42.de

Kontakt
Matrix42 AG
Janine Ege
Dornhofstr. 44-46
63263 Neu-Isenburg
(06102) 816-0
info@matrix42.de
http://www.matrix42.de

Pressekontakt:
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Entlastung für Klein- & Mittelunternehmen durch Outsourcing

ad-pro Projektmanagement ist ein auf Klein- & Mittelunternehmen (KMUs) & Touristik spezialisierter Dienstleister für Projektmanagement, Büroorganisation & Büro-Optimierung, Marketing & Events, Start Up Unterstützung sowie Tourismusmanagement.

In Phasen, in denen die berufliche Herausforderung zunimmt, bleiben administrative und organisatorische Aufgaben unbearbeitet. In dieser Situation unterstützt ad-pro Projektmanagement seine Kunden schnell und unbürokratisch. Die Lösung ist einfach: Outsourcing – Auslagerung der Projekte.

Das neue Dienstleistungsunternehmen in Wien wurde von Mag. Birgit Kunz gegründet. ad-pro Projektmanagement konzentriert sich auf Outsourcing Dienstleistung für Klein- & Mittelunternehmen (KMUs) sowie Touristik. Das Angebot reicht von der Übernahme von Aufgaben aus Büroorganisation und Bürooptimierung über Marketing & Eventorganisation bis hin zur Abwicklung von touristischen Projekten.

Kunden gewinnen durch das Outsourcing von Projekten und Aufgaben wertvolle Zeit. So können sie sich wieder auf die Kernkompetenzen und den Profit der eigenen Firma konzentrieren.

Ein Projekt ist ein einmaliges Vorhaben welches innerhalb eines Zeitrahmens umgesetzt sein muss und außerhalb der Kernkompetenzen des Unternehmens liegt. Oft fehlt es den Unternehmen in Zeiten von guter Auftragslage an zeitlichen Ressourcen und/oder an Knowhow. Bei Umsetzung innerhalb des Unternehmens besteht die Gefahr, dass das Projekt nur “nebenbei” zu den Kernaufgaben abgewickelt wird. Durch die geringe Priorisierung verzögert sich die Umsetzung. Deadlines werden überschritten und das Projektbudget überzogen.

Um ein Projekt kostengünstig und zeitgerecht abwickeln zu können, sind Praxiserfahrung, Priorisierung und Struktur notwendig. Durch langjährige Erfahrung und praxisnahes Knowhow bietet Mag. Birgit Kunz mit ad-pro Projektmanagement höchste Qualität & Kundenzufriedenheit.

Mehr Information über ad-pro Projektmanagement: ad-pro

ad-pro Projektmanagement ist ein auf Klein- & Mittelunternehmen (KMUs) & Touristik spezialisierter Dienstleister für Projektmanagement, Büroorganisation & Bürooptimierung, Marketing & Events, Start Up Unterstützung sowie Tourismusmanagement.

Kontakt:
Birgit Kunz ad-pro Projektmanagement
Birgit Kunz
Baumgasse 36/39
1030 Wien
004317129486
b.kunz@aon.at
http://www.ad-pro.at

Neu von realtime: SAP-Berechtigungswesen outsourcen

Revisionssicheres SAP-Berechtigungswesen als Outsourcing-Dienstleistung: mehr Sicherheit, weniger Kosten

Neu von realtime: SAP-Berechtigungswesen outsourcen
www.realtimegroup.de

Die realtime AG , SAP Beratungs- und Softwarehaus mit Hauptsitz in Langenfeld, erweitert ihre Services rund um das Thema SAP-Berechtigungen um eine neuartige Outsourcing-Dienstleistung: Unternehmen können ab sofort ihr komplettes SAP-Berechtigungswesen professionell von realtime-Sicherheitsexperten verwalten lassen. Dazu gehört auch das Risiko- und Auditmanagement und damit die Dokumentation gegenüber Wirtschaftsprüfern. Vorteil: Das Berechtigungsmanagement wird transparent und revisionssicher, Compliance-Risiken lassen sich nachhaltig minimieren. Gleichzeitig können IT-Kosten deutlich gesenkt werden.

Welcher SAP-Anwender darf in welcher Rolle welche Aktion ausführen? Das ist die Kernfrage des SAP-Berechtigungswesens. In Unternehmen sieht die Situation dabei häufig so aus: Hochkomplexe, historisch gewachsene Berechtigungskonzepte, zunehmender Personalmangel und eine wachsende Flut an täglich zu prüfenden SAP-Transaktionscodes. Weil Know-how und Kapazitäten für ein professionelles Berechtigungsmanagement fehlen, verstoßen IT-Abteilungen nicht selten unbeabsichtigt gegen wichtige Compliance-Regeln und setzen sich einem unkalkulierbaren Risiko aus.

Revisionssicherheit und freie Kapazitäten bei geringeren Kosten

Die Outsourcing-Dienstleistung der realtime AG in Zusammenarbeit mit der IS4IT GmbH entlastet IT-Abteilungen im Tagesgeschäft nicht nur von der Rollen- und Rechtevergabe. Der IT- und Fachbereich kann zusätzlich Routineaufgaben und Standardprozesse in die Hände der Experten legen. Ziel ist ein transparenter und revisionsfähiger Prozess innerhalb eines jederzeit regelkonformen SAP-Berechtigungswesens. Gleichzeitig fallen für Unternehmen dauerhaft deutlich geringere IT-Kosten an, da personelle Kapazitäten frei werden und der Kauf oder die Lizenzierung von zusätzlicher Software entfällt.

Grundlage der Outsourcing-Dienstleistung für das Berechtigungswesen ist unter anderem die Lösung apm atlantis der realtime AG.

Über realtime
Die realtime AG wurde 1986 gegründet und wird von den Vorständen Frank Lemm und Thomas Hübner geführt. Das SAP Beratungs- und Softwarehaus gehört mit mehr als 60 Mitarbeitern und Standorten in Langenfeld, Dresden, Hamburg, Konstanz und den USA zu den etablierten IT-Dienstleistern im SAP-Umfeld. Als langjähriger SAP-Partner berät die realtime AG mittelständische und Großunternehmen aus den Branchen der Konsumgüterindustrie, Getränke, Pharma/Chemie, Stahl und Maschinenbau und unterstützt sie bei der Gestaltung und Optimierung ihrer Unternehmens- und Geschäftsprozesse. Die Lösungen und Produkte der realtime AG basieren auf über 20 Jahren Branchenerfahrung und Expertise. Sie reichen von strategischer Management- und IT-Beratung über SAP-Beratung, SAP-Implementierung, SAP-Systemintegration und SAP-Lizenzvertrieb bis hin zu eigenständigen Software-Lösungen auf Basis von SAP NetWeaver und Managed Services.
Die realtime AG gehört der DABERO Service Group an. Anspruch der DABERO Service Group ist es, durch die Verbindung von exzellenten IT-Gesellschaften eine führende IT-Service-Gruppe in Deutschland aufzubauen. Damit können sie von der Größe, der gemeinsamen starken Marke sowie gemeinsamen Systemen und Prozessen profitieren. Aktuell umfasst die DABERO Service Group rund 160 Mitarbeiter an mehreren Standorten in Deutschland und in den USA.
www.realtimegroup.de

Kontakt:
realtime AG
Maike Rose
Elisabeth-Selbert-Str. 4a
40764 Langenfeld
02173916611
maike.rose@realtimegroup.de
http://www.realtimegroup.de

Tech Mahindra gewinnt A-Team Data Management Summit 2013 Award für Projekt des Jahres

Tech Mahindra gewinnt A-Team Data Management Summit 2013 Award für Projekt des Jahres

Wiesbaden, 30. Oktober 2013 -Tech Mahindra, ein internationaler IT-Beratungs- und Engineering Service-Provider mit Spezialisierung auf vernetzte Lösungen, erhielt für seine Datenmanagement-Plattform Tech Mahindra MDS den A-Team Data Management Award 2013. Die Gewinner wurden kürzlich auf dem Datenmanagement-Gipfeltreffen in London vorgestellt.

Eine international führende Investmentbank nutzt Tech Mahindra MDS bereits und profitiert von etablierten Beziehungen zu großen Datenlieferanten. MDS ist ein End to End Managed Service auf der Basis eines Business Process as a Service-Modells (BPaaS). Der Managed Data Service ist ein einzigartiges Angebot im Reference Data Management, da es die Datagewinnung von mehreren Quellen bis hin zu Verteilung und Überprüfung, Ausnahmemanagement und die Möglichkeit einer Golden Copy umfasst.

Jonathan Clark, Tech Mahindras Head – Financial Services, nahm den Award stolz entgegen. “Wir freuen uns über diese großartige Auszeichnung. Sie würdigt die harte Arbeit, die unser MDS-Team in dieses Projekt gesteckt hat. Zusätzlich bekräftigt der Award Tech Mahindras geschäftsorientierte Plattform-Strategie, MDS ist bereits das erste Produkt einer geplanten Serie aus innovativen Lösungen.”

Veranstaltet werden die A-Team DMS Data Management Awards von Reference Data Review und dem Data Management Summit. Die Awards heben exzellente Datenmanagement-Lösungen für den Kapitalmarkt hervor. Tech Mahindras MDS-Kunde erreichte bereits eine Geschäftsrisikominderung von 35% und Kosteneinsparungen. Die Zusammenarbeit erstreckt sich über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Für Tech Mahindra ist die “vernetzte Welt” Strategie und Realität mit dem Angebot an innovativen, kundenzentrischen Dienstleistungen und Entwicklungen in der Informationstechnologie. 83.000 Mitarbeiter in 49 Ländern unterstützen über 560 Kunden, darunter zahlreiche Fortune 500-Unternehmen, bei einem Umsatz von 2,7 Mrd. US-Dollar. Die Bereiche Consulting, Industrie- und Telekom-Lösungen, Plattformen und Wiederverwendung über verschiedene Technologien schaffen nachhaltige Werte.

Tech Mahindra ist Teil der 16,2 Mrd. US-Dollar Mahindra Gruppe mit mehr als 155.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Der Konzern ist mit führend in den Wachstumsindustrien Traktoren- und Nutzfahrzeugbau, dem sekundären Markt, der Informationstechnologie und der Touristik.

Weitere Informationen

http://www.techmahindra.com

Kontakt
Tech Mahindra
Kaushik Gupta
Borsig Strasse 20
65202 Wiesbaden-Nordenstadt
+49 6122 5073 17
K.Gupta@techmahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt:
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Eva Olschewski
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067776
techmahindra@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

LANOS und SelectLine schließen strategische Partnerschaft

IT-Systemhaus LANOS erweitert Lösungsportfolio um ERP-Software

LANOS und SelectLine schließen strategische Partnerschaft
„SelectLine fügt sich optimal in unser Portfolio ein“, so LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel.

Das IT-Systemhaus LANOS mit Sitz im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock und der Magdeburger ERP-Spezialist SelectLine gehen ab sofort gemeinsame Wege und haben mit Wirkung zum 01. November 2013 eine strategische Partnerschaft vereinbart. In dem Zuge erweitert LANOS sein Lösungsspektrum um die branchenneutrale ERP-Software SelectLine und wird als zertifizierter Fachhandelspartner für die eigenen Kunden künftig auch die Implementierung, Schulung und die Entwicklung der kaufmännischen SelectLine Lösungen übernehmen.

Während das IT-Systemhaus LANOS für seine Kunden u.a. Lösungen und Infrastrukturen für IT-Sourcing, IT-Service-Management (ITSM), IT- und Datensicherheit, Prozessorganisation, Systemtechnik oder das mobile Office bereitstellt, bietet SelectLine ihren mehr als 18.000 Kunden in der Dach-Region ein umfassendes Portfolio an kaufmännischen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen aus Handel, Dienstleistung und Produktion.

“SelectLine ergänzt unser bestehendes Lösungsportfolio auf ideale Weise. Es fügt sich nicht nur komplementär in unser bisheriges Leistungsspektrum ein, sondern bietet auch saubere Schnittstellen zu unserer Zeitwirtschaftslösung von REINER SCT, unserem Dokumentenmanagement-System ELO sowie unseren DATEV-Lösungen für mittelständische Unternehmen, Steuerberater und Kanzleien”, erklärt LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel. “Wir wollen langfristig die komplette SelectLine Produktfamilie vermarkten, d.h. neben der ERP-Software auch einzeln einsetzbare Lösungen im Bereich Warenwirtschaft, Rechnungswesen sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung. In einem ersten Schritt fokussieren wir uns zunächst aber auf die Anwendungsbereiche ERP und Warenwirtschaft, während wir die Themen Rechnungswesen und HR verstärkt im kommenden Jahr adressieren wollen.” SelectLine bietet zudem perspektivisch nicht nur die Fähigkeit zum Betrieb in der Cloud, sondern erlaubt LANOS auch leicht individuelle Anpassungen an branchen- oder unternehmensspezifische Kundenanforderungen und eine direkte Anbindung der mobilen Lösungen an die Warenwirtschaft.

“LANOS bringt heute bereits die wesentlichen Eigenschaften für den langfristigen Erfolg einer Vertriebs- und Implementierungspartnerschaft wie branchenspezifisches Prozess-Knowhow, Beratungskompetenz, erfahrende Entwickler und eine umfassende IT-Infrastruktur mit. Wir freuen uns sehr, LANOS als sehr erfahrenes und erfolgreiches Systemhaus mit großer kaufmännischer Expertise im Mittelstand als Fachhandelspartner unseres Lösungsportfolios gewonnen zu haben”, so Uwe Torner, bei SelectLine verantwortlich für den Partnervertrieb in der Region Nordwest.

Das 1991 gegründete IT-Systemhaus mit Sitz im ostwestfälischen Schloß Holte-Stukenbrock arbeitet strikt nach dem Motto “LANOS – Wir machen IT für Menschen” und bietet individuelle IT-Lösungen auf höchstem Niveau, die die tägliche Arbeit unterstützen und nicht behindern. Gemeinsam mit Partnern deckt LANOS das komplette Spektrum der Systemtechnik ab. LANOS optimiert Prozessabläufe in Bezug auf Effizienz, Geschwindigkeit und Präzision und bringt mit seinen innovativen Lösungen Transparenz in sämtliche Arbeitsprozesse des täglichen Geschäftslebens in mittelständischen Unternehmen und Kanzleien. Angefangen vom einfachen Posteingang bis hin zur komplexen Unternehmenssteuerung. Mit gestaffelten Service-Level-Agreements wird LANOS jedem Betreuungsbedarf gerecht und agiert exakt auf den individuellen Bedarf abgestimmt. Angestrebte IT-Lösungen sind dabei strikt auf das individuelle strategische Unternehmensziel fokussiert und müssen einen messbaren MEHRwert für das Unternehmen darstellen. Weitere Informationen: www.lanos.de

Kontakt
Lanos Computer
Herr Fockel
Görlitzer Straße 6
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 / 95 20 – 0
epost@lanos.de
http://www.lanos.de

Pressekontakt:
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
040 800 80 99 0-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Tech Mahindra Europe verstärkt Führungsspitze

Tech Mahindra Europe verstärkt Führungsspitze

Wiesbaden, 28. Oktober 2013 -Tech Mahindra, ein internationaler IT-Beratungs- und Engineering Service-Provider mit Spezialisierung auf vernetzte Lösungen, erweitert sein europäisches Management. Rajesh Chandiramani ist Head – Enterprise Business, Continental Europe, Michael Jonesen als Head – Enterprise Sales zuständig für den dänischen Markt. Jonas Bränning wird Country Manager für Schweden, Fabrice Haccoun für Frankreich. Jean-Louis Bravard und Patrick Angert werden Tech Mahindra Europe als Senior Advisor unterstützen.

Das neue Führungsteam wird Tech Mahindras Marktpräsenz in Europa weiter steigern. Mit einem Anteil von 32% am weltweiten Umsatz ist Tech Mahindra stark auf dem europäischen Markt vertreten.

“Zur Erfüllung unserer ,Mission 2015″ spielt das europäische Team eine wesentliche Rolle. Von der neuen Führung werden alle Beteiligten profitieren. Wir werden Tech Mahindra als führenden Player in einer vernetzten Welt mit vernetzten Lösungen positionieren”, sagt Vikram Nair, Tech Mahindras Head – Europe.

Tech Mahindra bedient 16 europäische Länder und Kunden wie BASE, Volvo und UBS. Ihre Entwicklungszentren in Toulouse und Lund liefern Expertise in Echtzeit für strategische Programme in der Region.

Für Tech Mahindra ist die “vernetzte Welt” Strategie und Realität mit dem Angebot an innovativen, kundenzentrischen Dienstleistungen und Entwicklungen in der Informationstechnologie. 83.000 Mitarbeiter in 49 Ländern unterstützen über 560 Kunden, darunter zahlreiche Fortune 500-Unternehmen, bei einem Umsatz von 2,7 Mrd. US-Dollar. Die Bereiche Consulting, Industrie- und Telekom-Lösungen, Plattformen und Wiederverwendung über verschiedene Technologien schaffen nachhaltige Werte.

Tech Mahindra ist Teil der 16,2 Mrd. US-Dollar Mahindra Gruppe mit mehr als 155.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Der Konzern ist mit führend in den Wachstumsindustrien Traktoren- und Nutzfahrzeugbau, dem sekundären Markt, der Informationstechnologie und der Touristik.

Weitere Informationen

http://www.techmahindra.com

Kontakt
Tech Mahindra
Kaushik Gupta
Borsig Strasse 20
65202 Wiesbaden-Nordenstadt
+49 6122 5073 17
K.Gupta@techmahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt:
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Eva Olschewski
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067776
techmahindra@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Anwender sparen in der Cloud mehr als ein Drittel ihrer IT-Kosten ein

Kostenvergleich zwischen Cloud- und Inhouse-Betrieb von Handwerkersoftware

Anwender sparen in der Cloud mehr als ein Drittel ihrer IT-Kosten ein
Kostenvergleich zwischen Cloud- und Inhouse-Betrieb von Handwerkersoftware

Investitionen in eine neue, zeitgemäße IT-Infrastruktur stellen gerade kleine und mittelständische Handwerksbetriebe oft vor große Herausforderungen. Nicht nur aus Kosten- und Ressourcengründen, auch Befürchtungen um einen möglichen IT-Ausfall oder Datenverlust schüren trotz aller Notwendigkeit häufig die Scheu vor einer Modernisierung der IT. “Softwaresysteme und IT-Infrastrukturen lassen sich in Zeiten der Cloud kurzfristig, sicher und vor allem kostenneutral modernisieren”, entgegnet Matthias Böcker, Geschäftsführer der PDS – Programm + Datenservice GmbH. Mittelfristig können Unternehmen durch den Betrieb in der Cloud sogar mehr als ein Drittel ihrer IT-Kosten einsparen, wie das folgende Rechenbeispiel der PDS zeigt.

Wurden IT- und Softwareprojekte bis vor wenigen Jahren gerade bei kleineren Handwerksunternehmen vor allem aus Kostengründen häufig zurückgestellt, lagern Betriebe heute immer häufiger ihre IT samt der notwendigen Services wie Hosting, Administration, Wartung, Pflege und Datensicherung an spezialisierte IT-Dienstleister aus. Damit umgehen sie nicht nur hohe Initialkosten bei der Modernisierung ihrer IT, sondern können den Umfang ihres IT-Einsatzes z.B. im Hinblick auf Nutzungslizenzen, IT-Infrastruktur, Module oder Funktionen auch jederzeit an ihrem tatsächlichen Bedarf ausrichten. Dass sich dies nicht nur für mittelständische Betriebe lohnt, zeigt die Rotenburger PDS Programm + Datenservice GmbH anhand eines einfachen Kostenvergleiches für den Inhouse- und Rechenzentrums- (Cloud-) Betrieb ihrer Handwerkersoftware und IT-Infrastruktur.

Der Berechnung zugrunde liegt eine Unternehmensgröße von etwa zehn Mitarbeitern, die die Software regelmäßig zur Abbildung ihrer handwerklichen und kaufmännischen Prozesse nutzen. Der Lebenszyklus der IT-Systeme und der Vertragszeitraum wurde in der Beispielrechnung auf vier Jahre festgelegt. Nach längerem Einsatz empfiehlt sich der Austausch einzelner Systemkomponenten und die Anpassung an aktuelle Standards.

Ein Blick auf den Betriebskostenvergleich zeigt, mit welchen Initial- und laufenden Kosten bereits kleine Unternehmen zu rechnen haben, wenn sie ihre IT im eigenen Haus betreiben: Die Neuanschaffung eines Servers samt Installation, Lizenzen und zugehöriger Komponenten, Wartung, Updates, Strom, Datensicherung, Raumkosten etc. für 10 Arbeitsplätze beläuft sich auf stolze 23.750 EUR über den gesamten Lebenszyklus. Dem gegenüber steht die monatliche Miete für Software- und Hardwarekomponenten sowie die analogen IT-Services wie Einrichtung, Wartung, Support, Datensicherung und sonstige Leistungen, die mit lediglich 295 EUR monatlich bzw. 14.160 EUR über vier Jahre zu Buche schlägt. Dies entspricht einer Ersparnis von deutlich mehr als einem Drittel der gesamt anfallenden IT-Betriebskosten. Ein weiterer Pluspunkt des Cloud-Betriebes liegt in der flexiblen Nutzung und Erweiterbarkeit, wie PDS Geschäftsführer Matthias Böcker weiß: “Der Betrieb im Rechenzentrum bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards, sondern erlaubt auch eine jederzeitige und standortunabhängige Datenverfügbarkeit. So können Handwerksbetriebe auf einfache Weise ihre Außendienstmonteure mit mobilen Endgeräten ausstatten, um auch im Kundendienst eine durchgängige Prozessunterstützung zu gewährleisten.”

Ab sofort bietet PDS Handwerksbetrieben kostenfrei eine unternehmensspezifische Kostengegenüberstellung für den Inhouse- und Cloud-Betrieb und zeigt unter Berücksichtigung der jeweiligen Infrastruktur individuelle Einsparpotenziale auf. Weitere Informationen zu dem Kostenvergleich erhalten Unternehmen unter info@pds.de.

PDS – Programm + Datenservice GmbH ist führender Anbieter für Handwerkersoftware im Bau- und Baunebengewerbe. Mehr als 100 auf Branchen- und kaufmännische Lösungen spezialisierte Mitarbeiter arbeiten im niedersächsischen Rotenburg (Wümme) an der stetigen Weiterentwicklung der Softwareprodukte für Handwerksbetriebe in den DACH-Ländern sowie in Luxemburg. Seit der Firmengründung 1973 liegt der Fokus auf der Entwicklung von Software mit Branchenanforderungen sowie allen gewerkspezifischen Besonderheiten des Baugewerbes. Neben klassischer ERP-Software mit Auftragsabwicklung und betrieblichem Rechnungswesen (inkl. eines Baulohns) beinhalten PDS Lösungen auch mobile Anwendungen für die Baustelle wie Fahrzeugortung und Baustellenzeiterfassung. 2009 hat die PDS mit Einführung des neuen Handwerkerprogramms polaris one den Weg webbasierter Softwareanwendungen beschritten. Die zukunftsweisende Technologie von pds abacus und polaris one gibt den ca. 3.000 mittelständischen PDS Anwenderunternehmen die Sicherheit, auch in Zeiten der Cloud einen langfristig orientierten und zuverlässigen Partner an der Seite zu haben. Die Implementierung und Schulung der Software ermöglichen die Seminarzentren der PDS in Rotenburg, Frankfurt (Hessen) und Schnelldorf (Bayern). Für eine ganzheitliche Betreuung der IT sorgen die ca. 30 Partnerunternehmen der PDS.

Kontakt
PDS Programm + Datenservice GmbH
Angelika Hartendorf
Mühlenstr. 22-24
27356 Rotenburg
+49 (0) 4261 – 855-302
marketing@pds.de
http://www.pds.de

Pressekontakt:
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Bosch Software Innovations schließt Partnerschaft mit Tech Mahindra

Verringerte Markteinführungszeit von Softwarelösungen im Mittelpunkt

Bosch Software Innovations schließt Partnerschaft mit Tech Mahindra

Wiesbaden, 22. Oktober 2013 – Tech Mahindra, ein internationaler IT-Beratungs- und Engineering Service-Provider mit Spezialisierung auf vernetzte Lösungen, und das Software- und Systemhaus der Bosch-Gruppe, Bosch Software Innovations, werden künftig im Bereich Herstellung und Transport zusammenarbeiten.

Inhalt der Partnerschaft ist die Entwicklung flexibler digitaler Unternehmenslösungen im Internet der Dinge und Dienste. Dem Bereich wird ein exponenzielles Wachstum vorausgesagt: Bis 2015 sollen mehr als 20 Mrd. Geräte mit dem Internet verbunden sein, 2020 schon 50 Mrd. Als Vorreiter auf dem Markt prägen Tech Mahindra und Bosch diese Entwicklung und bereiten so ihre Kunden optimal auf die damit verbundenen Umgestaltungen vor. Gemeinsam werden sie Lösungen für die Anlagensteuerung, Connected Services und den Bereich Kombinierter Verkehr anbieten.

Managing Director der Bosch Software Innovations GmbH, Klaus Hüftle, freut sich auf die Zusammenarbeit: “Mit Tech Mahindras Expertise in der Entwicklung von Unternehmenslösungen sowie ihrer internationale Marktpräsenz, dem exzellenten Produktportfolio und ihrer Industrieerfahrung können wir unseren Kunden noch innovativere End-to-End-Lösungen bieten.”

“Die einzigartigen Technologien von Bosch Software Innovations für das Internet der Dinge und Dienste ergänzen Tech Mahindras Fokus auf eine vernetzte Welt perfekt. Durch eine strategische Partnerschaft profitieren unsere Kunden von einer höheren Effizienz und geringeren Nettokosten”, erklärt Rajeev Sundaresan, Head, Business Process Management von Tech Mahindra, die Grundlagen der Kooperation.

Bosch Software Innovations meistern mit ihren Kunden weltweit Geschäftsanforderungen und optimieren Unternehmensprozesse. Ihr Softwareportfolio umfasst Business Process Management (BPM), Business Rules Management (BRM) und Device Management (M2M).

Tech Mahindras Erfahrung im Business Process Management zeigt sich insbesondere in den Bereichen Telekommunikation, Produktion und Banken, Finanzen & Versicherungen. Eingesetzt werden die von erfahrenen und zertifizierten Experten entwickelten Lösungen in den Sparten Multichannel Integration, Legacy Transformation, Contact Center Management, New Business Automation und Customer Relationship Management. Der IT-Dienstleister verfügt aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung über eine Vielfalt an wiederverwendbaren Assets, Artefakten und Accelerators, die an die individuellen Anforderungen seiner Kunden angepasst werden.

Für Tech Mahindra ist die “vernetzte Welt” Strategie und Realität mit dem Angebot an innovativen, kundenzentrischen Dienstleistungen und Entwicklungen in der Informationstechnologie. 83.000 Mitarbeiter in 49 Ländern unterstützen über 560 Kunden, darunter zahlreiche Fortune 500-Unternehmen, bei einem Umsatz von 2,7 Mrd. US-Dollar. Die Bereiche Consulting, Industrie- und Telekom-Lösungen, Plattformen und Wiederverwendung über verschiedene Technologien schaffen nachhaltige Werte.

Tech Mahindra ist Teil der 16,2 Mrd. US-Dollar Mahindra Gruppe mit mehr als 155.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Der Konzern ist mit führend in den Wachstumsindustrien Traktoren- und Nutzfahrzeugbau, dem sekundären Markt, der Informationstechnologie und der Touristik.

Weitere Informationen

http://www.techmahindra.com

Kontakt
Tech Mahindra
Kaushik Gupta
Borsig Strasse 20
65202 Wiesbaden-Nordenstadt
+49 6122 5073 17
K.Gupta@techmahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt:
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Eva Olschewski
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067776
techmahindra@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de