Schlagwort-Archiv: Deutschland

TTPCG Erfolg durch Bonusaktionen und Gewinnspiele

Damit aus einer Marketingidee kein Reinfall wird, muss solch ein Geistesblitz erst auf dem Markt und bei den Kunden zünden. Das hat das Team der Tim Taylor Marketing geschafft.

TTPCG Erfolg durch Bonusaktionen und Gewinnspiele
Webseiten zu jeder TTPCG Aktion

Letterkenny, Irland – Eine Marketingidee alleine bringt bekanntlich noch keinen Firmenerfolg. Vielmehr braucht es dazu Forschungszeit und Knochenarbeit, bis ein Marketing Geistesblitz bei den Kunden zündet. Durchhaltevermögen ist gefragt. Das weiss auch das Marketingteam um Harry Baker. Harry Baker ist Direktor der Marketinggesellschaften der US amerikanischen TTPCG Inc.. Sein Team produziert in 4 Ländern Marketing für das Mutterhaus Tim Taylor Partner Computer Group .

Ständige Belohnungen für Tim Taylor Kunden, die schnell bezahlen

Üblicherweise wird ein Produkt oder auch eine Dienstleistung teurer, wenn diese über einen längeren Zeitraum hinweg sukzessiv bezahlt wird. Natürlich können Kunden der TTPCG Inc. die hochwertige und dennoch sehr kostengünstige Dienstleistung sukzessiv bezahlen, allerdings wird es dadurch nicht teurer. Tim Taylor geht einen anderen, besseren Weg. Die Mitglieder seiner aussergewöhnlichen Premium Partnervermittlung werden belohnt, wenn die Gebühr der Dienstleistung innerhalb von drei Tagen komplett bezahlt wird.

Hochwertige Präsente und aussergewöhnliche Gewinnspiele

Die Liste der schönen Dinge, die locken, kann schier endlos werden. Bereits vor vielen Jahren hat das erfolgreiche Tim Taylor Unternehmen solche Bonusaktionen eingeführt und verwöhnt damit seine Mitglieder. In den USA beispielsweise erhalten die schnellen Zahler aktuell einen 5-tägigen Urlaub auf einer Insel, deren Staatsmotto lautet “Ua Mau ke Ea o ka ina i ka Pono”. In Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen begehrte Dinge zur Auswahl. Beispielsweise eine hochwertige Musikanlage von Bose. Wer gerne mit dem neuen Partner an seiner Seite kocht, kann sich auf einen Dampfgarer freuen. Dazu steht ein Gewinnspiel in den Startlöchern. 100 neue Tim Taylor Mitglieder, die schnell bezahlen, können sich auf das neue Apple iPhone 6 freuen, welches derzeit starke Begehrlichkeiten auslöst.

TTPCG bietet eine einzigartige Dienstleistung für alle Singles auf Partnersuche

Wenn Sie sich nun sagen, es gibt viele Singlebörsen oder Partnervermittlungen, haben Sie sicher Recht damit. Aber es gibt nur ein Unternehmen, welches wissenschaftliches Matching plus biometrischer Methode plus 24 Stundenservice an 7 Tagen plus Bonusaktionen plus günstige Preise bietet. Bei Online Partnervermittlungen muss der Kunde sich durch unzählige Seiten klicken und oft auf das versteckte Kleingeschriebene besonders achten. So etwas gibt es bei der TTPCG nicht. Hier gelten die verbraucherfreundlichen Gesetze und nicht die eigenen AGB. Ein besonderer Vorteil besteht in der Authentizität sämtlicher Mitglieder. Zu Beginn der Mitgliedschaft wird jedes TTPCG Mitglied von zertifizierten TTPCG Singleberatern wie beispielsweise Herrn Ronald Wöllert in Deutschland oder Mr. Finley Mitchell in England fundiert beraten. Es wundert nicht, dass dieses Unternehmen seit 1981 Erfolgsgeschichte schreibt.

Sie haben einen Pressebericht des Journalisten William Conway, Letterkenny, Irland gelesen. Der Bericht erschien zuerst (englisch) im Magazin market review

TTPCM ist ein noch junges Unternehmen. Von der Konzernmutter TTPCG Inc. USA im Jahr 2003 gegründet, startete das Team mit acht Mitarbeitern. Marken schaffen Begehrlichkeiten und fördern so den Umsatz. Mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept schaffte das Tim Talor Team die Grundlage für die Marke TTPCG und die Vermarktungsstrategie. Heute sind in vier Ländern 93 Marketingmacher am Werk.

Firmenkontakt
Tim Taylor Partner Computer Marketing GmbH
Herr Harry Baker
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com

Pressekontakt
TIM TAYLOR PARTNER COMPUTER MARKETING LIMITED
CASSEY YOUNG
69 GREAT HAMPTON STREET
63477 BIRMINGHAM
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.werbungpcg.blogspot.com/

Veganer Biourlaub in zertifizierten BIO HOTELS

Veganer Biourlaub in zertifizierten BIO HOTELS
Veganer Biourlaub in zertifizierten BIO HOTELS – Biohotel Schweitzer

Wer veganen Individualurlaub erleben will, checked in einem der über 100 BIO HOTELS in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Schweiz oder Slowenien ein. Die Gruppe der BIO HOTELS hat sich nachhaltigen, umweltbewussten und biologischen Biourlaub und Bioferien verschrieben. Die Mitglieder des Netzwerkes haben sich zu nachhaltigem Handeln und ökologischer Verantwortung verpflichtet. Die Philosophie der BIO HOTELS Betriebe ermöglicht den Gästen einen Natururlaub oder Ökourlaub mit biologischen und veganen Highlights.

Vor allem bei den Bioprodukten wird immer zweimal hingeschaut. Höchste Bio Qualität und Sorgfalt sind unerlässlich. Besonders im Bereich der veganen Küche knüpfen die BIO HOTELS an. Regionale, lokale und ganzheitlich angebaute Bio Lebensmittel von Bio Produzenten aus den jeweiligen Regionen haben bereits vor langen Einzug in die Bioküche der BIO HOTELS gehalten. Biologisch und vegan sind im Trend und lassen keinen kulinarischen Hochgenuss aus. Wissenswertes zu den veganen BIO HOTELS finden sich unter: http://www.biohotels.info/de/content/merkmale/100-vegetarisch/ .

Veganer Zeitgeist im Biohotel Schweitzer in Österreich

Das in Mieming bei Tirol liegende romantische Biohotel Schweitzer verwöhnt seine Gäste mit veganer Bio Küche vom Feinsten. Egal ob Vollblut Veganer oder solche die es noch werden wollen – es ist für jeden etwas dabei. Mit der Grünen-Hauben-Verwöhnpension mit prämierter Bio Vollwertküche bleiben keine Wünsche offen. Die Grüne-Hauben Chefköchin Frau Maria Schweitzer schwingt den grünen Kochlöffel im Biohotel Schweitzer mit viel Begeisterung und Freude zum Kochen und das schmecken die Gäste immer wieder auf´s neue. Ein veganes Schlemmerwochenende verspricht das Vegetarisch, Vegan & Co – Genussweekend Angebot das folgendes enthält:
- Angebot gültig vom 14.04.2014 – 02.11.2014
- Insgesamt 3 herrliche Urlaubstage mit vegetarischer Rundum-Verpflegung im Rahmen der Bio-Hauben-Verwöhnpension
- Unterkunft im Biozimmer Zirbe (ohne Balkon)
- Ab EUR 435,– Preis pro Person

…und vieles mehr!!

Bio- & Nationalparkhotel Helvetia mit veganen Kulinarium

Das Bio Restaurant Strandgut begeistert mit 100 %iger Bio-Vital-Küche. Die Bioprodukte stammen alle aus der Region und werden täglich frisch geliefert. Was nicht zugeliefert wird, dass wächst im eigenen Hotelgarten. Frisches Gemüse und feine Kräuter sind stetiger Begleiter und nicht aus der veganen Bio Küche weg zu denken. Die Kräuter verleihen den veganen Köstlichkeiten erst richtig pepp und geben ihnen eine raffinierte Note. Im Bio- & Nationalparkhotel Helvetia wird viel Wert auf authentische, regionale und moderne Küche gelegt.

Veganer Küchenzauber im Naturhaus Lehnwieser

In luftigen 1150 m Seehöhe liegt der vegetarisch und vegan geführte Bio Gasthof eingebettet in teils noch unberührte Natur, idyllisch gelegen am Ende einer kleinen Straße auf der Lehnwiese. Das sich im Herzen der grünen Steiermark befindende Naturhaus Lehnwieser setzt seit rund 15 Jahren auf ausschließlich vegetarische und vegane Vollwertkost. Dabei ist ein biologisch kontrollierter Anbau die erste Voraussetzung. Was nicht zugeliefert wird, wird selbst gemacht! Es gibt täglich frisch gebackene Dinkelsemmeln und Brot sowie selbstgemachte vegetarisch-vegane Aufstriche.

BIO HOTELS umfasst als größtes biologisches Hotelnetzwerk mehr als 90 Biohotels in Österreich, Deutschland, der Schweiz, sowie in Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien und Slowenien. Strenge Richtlinien und die ehc Zertifizierung der Naturhotels garantieren, dass sich Urlauber im Bio Urlaub in allen Ökohotels auf Nachhaltigkeit, Regionalität und besten Service verlassen können. Die BIO-Hotels bieten für jeden Öko Urlaub das Richtige: ob Green Meetings, Familienurlaub, Singleurlaub oder Natururlaub – ökologischer Urlaub in Biohotels war noch nie so vielfältig.

Kontakt
Die BIO HOTELS – Verein für Angebotsentwicklung & Marketing
Herr Ludwig Gruber
Brunnwald 400
6465 Nassereith
+43 5265 5099
+43 5265 50038
office@biohotels.info
http://www.biohotels.info

Die Welt zu Gast bei Freunden

Besuch aus dem Ausland sollte in Deutschland krankenversichert sein

Die Welt zu Gast bei Freunden
Besuch aus dem Ausland sollte in Deutschland krankenversichert sein – nicht nur bei Hochzeiten.

Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Hier leben, studieren und arbeiten viele Menschen, die aus anderen Ländern kommen. Natürlich wollen sie, dass ihre Familien und Freunde aus dem Ausland sie in Deutschland besuchen kommen. Dafür brauchen die Gäste häufig ein Visum: Das gibt es aber nur, wenn eine spezielle Reiseversicherung besteht. Auch wer kein Visum benötigt, sollte zumindest krankenversichert sein.

Immer mehr Menschen haben Bekannte, Freunde und Familie in der ganzen Welt. Und es ist klar, dass man sich von Zeit zu Zeit besuchen will, um alte Kontakte zu pflegen – und zwar nicht nur zu Weihnachten, Hochzeiten oder anderen großen Familienfesten. Egal ob ehemalige Au-pair-Gasteltern, Freunde aus dem Schüleraustausch oder Auslandsstudium oder Familien von Berufstätigen, die schon seit Jahrzehnten in Deutschland arbeiten.

Wer Besuch aus dem Ausland erwartet, sollte dafür sorgen, dass seine Gäste versichert sind. Werden sie krank, kann das in Deutschland schnell teuer werden. Botschaften, Konsulate und Ausländerämter haben strenge Vorschriften: Viele Gäste, die nicht aus dem EU-Raum kommen, brauchen für ein Visum ohnehin eine Versicherung für die Dauer der Deutschlandreise. Gastgeber sind für ihren Besuch verantwortlich und müssen eine Verpflichtungserklärung abgeben; Für den Fall, dass die Gäste nicht ausreichend versichert sind, muss der Einladende dann finanziell geradestehen.

Ein bewährter und günstiger Versicherungsschutz für Aufenthalte bis zu sechs Monaten ist PROVSIT-VISUM. Er entspricht den Anforderungen des Europäischen Rates an Reiseversicherungen für Schengen Visa. Die Kombination aus Kranken-, Privathaftpflicht- und Unfallversicherung ist in allen Ländern der EU einschließlich Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und Island gültig.

Damit die Bundesrepublik Deutschland nicht auf den Kosten einer Abschiebung sitzen bleibt, verlangen manche Behörden für das Visum auch eine Abschiebekostenversicherung. In diesem Fall eignet sich PROVISIT: Diese Kombination enthält neben Kranken-, Privathaftpflicht- und Unfallversicherung auch den Baustein Abschiebekosten.
Angenommen Sie kennen Ihren Gast nicht so gut, weil Sie gebeten wurden, einen Geschäftskontakt aus dem Ausland einzuladen und für ihn zu bürgen – mit einer Abschiebekostenversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.

Häufig entscheiden sich Angehörige spontan, ihren Deutschlandbesuch zu verlängern. Sei es weil sie den Enkeln mehr Zeit schenken möchten, ihre Deutschkenntnisse weiter vertiefen wollen oder weil ihnen das Land einfach gut gefällt. Wenn die Besucher mit einer kurzfristigen Reisekrankenversicherung eingereist sind, brauchen sie nun eine Anschlussversicherung. Auch in diesem Fall ist PROVISIT die richtige Wahl, denn die Versicherungskombination ist auch für Reisende, die sich bereits in Deutschland aufhalten.

www.provisit.de
www.provisit-visum.de

reiseversicherung.com
ist das Vergleichsportal für Reiseversicherungen. Der Versicherungsmakler Dr. Walter ist seit 55 Jahren Experte für die Absicherung von jährlich über 60.000 Urlaubsreisenden, Studenten, Au-pairs, Mitarbeitern im Ausland sowie ausländischen Gäste in Deutschland und Europa. Zu den Leistungen des Unternehmens gehören neben der klassischen Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung auch individuelle Versicherungslösungen für langfristige Auslandsaufenthalte.

Firmenkontakt
reiseversicherung.com
Herr Stefan Meyer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 (0)2247 9194-0
info@reiseversicherung.com
http://www.reiseversicherung.com

Pressekontakt
Dr. Walter GmbH
Stefan Meyer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 (0)2247 9194-16
presse@dr-walter.com
http://www.dr-walter.com

Beste Franchisegeber TTPCG Inc. und Overhaul-Corporation

In Detroit wurden im August 2014 von Franchise Review die Unternehmen TTPCG Inc. und die Overhaul-Corporation mit dem begehrten “best franchise business” als Top Franchisegeber ausgezeichnet.

Beste Franchisegeber TTPCG Inc. und Overhaul-Corporation
best franchise business for the ttpcg inc.

Detroit, Wednesday, September 3, 2014 – Der Spitzname von Detroit ist “The Motor City”. Die Erklärung zu diesem Spitznamen ist einfach. 1909 begann die Massenproduktion von Automobilen im Detroit/Highland Park. Weitere Autobauer siedelten sich an, bis heute ist Detroit als Motor City bekannt. Detroit ist auch die Heimat von “Franchise Review”, einem Testportal für Franchiseunternehmen.

TTTPCG Inc. und Overhaul-Corporation erhalten die Auszeichnung “best franchise business”

Franchise Review überprüft und bewertet ständig Franchisegeber in den USA. Stellt sich eine gewisse Einmaligkeit des geprüften US amerikanischen Unternehmens heraus, werden in der Praxis die Angaben einer praktischen Prüfung unterzogen. Das bedeutet, ein neutraler Sachverständiger wird Franchisepartner des jeweiligen Unternehmens zum Zwecke der Probe. Die Kompatibilität im jeweiligen Markt wird ebenso geprüft wie Leistungen des jeweiligen Franchisegebers.

Bei den Vorteilen der TTPCG Inc. verwundern Auszeichnungen nicht

Das Unternehmen Tim Taylor Partner Computer Group konnte in der Vergangenheit unzählige Auszeichnungen und Preise einheimsen. Und dies nicht nur im Mutterland den USA, sondern ebenso in Germany, Australien, Japan oder in Austria/Österreich. Franchise Review zeichnete die TTPCG Inc. aus folgenden Gründen mit dem best franchise business aus. Zunächst ist es auch der Markt, in dem diese Partnerbörse fest etabliert ist. Dieser Markt gilt weltweit, der Einschätzung führender Wirtschaftsfachleute folgend, als Markt mit gewaltigem Zulegepotenzial. Auch wurde die Tatsache berücksichtigt, dass TTPCG eine aussergewöhnliche Premium Marktposition hat. Das Unternehmen verbindet die Vorteile der Partnervermittlungen geradezu perfekt mit den Vorteilen der Online Partnerbörsen. Das ist einmalig in dieser Art. Für geringe Mitgliedergebühren bietet die TTPCG eine wissenschaftliche Matching Methode und dazu noch biometrische Möglichkeiten. Auch ständige Bonusaktionen sprechen die Singlewelt auf Partnersuche an. Auf der Suche nach dem wirklich passenden Partner bietet das Tim Taylor Customer Team einen Service an 24 Stunden und dies an 7 Tagen jede Woche. Das ist wirklich einmalig!

Tim Taylor Vorteile für Franchisenehmer

Auch hier punktet das Erfolgsunternehmen mit aussergewöhnlichen Leistungen. Zunächst sei gesagt, dass die Franchisegebühren für Tim Taylor Singleberater und Center Manager sehr gering sind. Die Leistungen dafür aber eklatant hoch. Jedem Franchisenehmer steht ein 24/7 Online Support mit Webinar zur Seite. 24/7 Betreuung, Seminare und Unterstützung sind Bausteine des Erfolges der Tim Taylor Franchisepartner. Monatliche Lizenzgebühren fallen bei TTPCG nicht an. Der Provisionsanteil für Franchisenehmer ist hoch. Das Unternehmen stellt die Buchhaltung, juristische Unterstützung und ein Marketing, welches einmalig ist. Die hauseigenen Marketing Divisionen versorgen die Franchisepartner ständig mit Leads. Einer der Gründe der Auszeichnung von Franchise Review ist die Tatsache, dass der Cashflow bei TTPCG schnell zu erreichen ist. Allerdings wird von jedem Franchisenehmer erwartet, dass sich dieser an die Vorgaben des Franchisegebers hält, um Erfolg zu haben. Auch der Wille, sich ständig weiterzuentwickeln, gehört dazu. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass die Auszeichnung best franchise business auch an die Overhaul-Corporation verliehen wurde.

Einen durchaus positiven Start-up bietet neben der TTPCG Inc. die Overhaul-Corporation in New Jersey.

Das Unternehmen bietet einen vielseitigen Reparaturservice vor Ort an. Egal ob die Wasch- oder Geschirrspülmaschine streikt, der Rasenmäher oder das Auto defekt ist, der Techniker der Overhaul-Corporation repariert und hilft. Sämtliche Techniker sind Franchisenehmer des Unternehmens. Für einen Einstiegspreis von 8.500 US $ bietet das Unternehmen einen eigens dafür klug zusammengestellten Werkzeugsatz. Monatlich führt der Overhaul-Corporation-Techniker 1.190 US $ an das Unternehmen ab, dafür macht die Firmenmutter Werbung und verteilt die angenommenen Aufträge. Beide Unternehmen schreiben Erfolgsgeschichte im Franchisemarkt. Erfolg der zeigt, was machbar ist, wenn sämtliche Parameter stimmen.

Sie haben einen Pressbericht des Journalisten John Clark, 07079 South Orange, Essex County gelesen. Der Bericht erschien zuerst (englisch) im Magazin Franchise Review.

TTPCM ist ein noch junges Unternehmen. Von der Konzernmutter TTPCG Inc. USA im Jahr 2003 gegründet, startete das Team mit acht Mitarbeitern. Marken schaffen Begehrlichkeiten und fördern so den Umsatz. Mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept schaffte das Tim Talor Team die Grundlage für die Marke TTPCG und die Vermarktungsstrategie. Heute sind in vier Ländern 93 Marketingmacher am Werk.

Firmenkontakt
Tim Taylor Partner Computer Marketing GmbH
Herr Harry Baker
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com

Pressekontakt
TIM TAYLOR PARTNER COMPUTER MARKETING LIMITED
CASSEY YOUNG
69 GREAT HAMPTON STREET
63477 BIRMINGHAM
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.werbungpcg.blogspot.com/

Steuern? Nein, danke! – Roland Meier

Nehmen Sie den Politikern das Geld weg und die Welt wird eine bessere sein.

Steuern? Nein, danke! – Roland Meier
Steuern? Nein, danke! – Roland Meier

An Ihren Händen klebt Blut! Wenn Sie in Deutschland Steuern bezahlen, finanzieren Sie den US-Stützpunkt Ramstein mit. Von dort werden weltweite US-Drohnenangriffe koordiniert. Mehr als 1.600 Menschen wurden bisher so getötet. Die meisten davon unschuldig. Können Sie das verantworten? Dass Ihr Steuerbeitrag mehrheitlich für den Bau von Kindergärten, Schulen, soziale Einrichtungen, soziale Gerechtigkeit und den Strassenbau eingesetzt wird, ist eine Illusion. Unsinnige und verschwenderische Bauprojekte, immense Beiträge an die EU, die “Rettung” hochverschuldeter Staaten und die Unterstützung fragwürdiger Regimes im Interesse der amerikanischen Freunde sind Realität. Auch die Politiker – national und auf EU-Ebene – bedienen sich hemmungslos an Ihrem hart verdienten Geld. Wenn Sie einen Beitrag für eine bessere Welt leisten wollen, spenden Sie einen Teil Ihrer eingesparten Steuern an die wirklich Bedürftigen. <br /><br />Wie Sie weniger oder gar keine Steuern mehr zahlen, erfahren Sie in diesem Buch.<br /><br />Erhältlich als Softcover (ISBN: 978-1-627842-65-5),<br />als Hardcover (ISBN: 978-1-627842-64-8),<br />oder als EBook (ISBN: 978-1-627842-66-2)<br /><br />Buchwebsite mit Leseprobe: http://steuernneindanke.com&lt ;br />Verlag: http://windsor-verlag.de&lt ;br /><br />

Kontakt
Windsor Verlag
Eric J. Somes
Glockengiesserwall
20095 Hamburg
4940809081180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.de

Deutsches Bildungssystem gibt laut neuem Index zur Effizienz von Bildungssystemen zu viel aus

Deutsches Bildungssystem gibt laut neuem Index zur Effizienz von Bildungssystemen zu viel aus

Deutschland liegt im neuen internationalen Index zur Effizienz der Bildungssysteme von 30 OECD-Ländern ganz weit hinten auf Platz 25 und damit hinter allen anderen nordeuropäischen Ländern mit Ausnahme der Schweiz – und das trotz einer relativ hohen PISA-Platzierung. Laut dem Index gebe Deutschland für die Schülerleistungen, die durch sein Bildungssystem erzielt werden, zu viel aus.
Die von GEMS Education Solutions in Auftrag gegebene Studie “The Efficiency Index -which education systems deliver the best value for money?” ist die erste umfassende internationale Analyse, die untersucht, wie effizient die Zuteilung der Bildungsbudgets der einzelnen Länder ist. Die Ergebnisse können hier eingesehen werden www.edefficiencyindex.com
Die Rangliste der 30 OECD-Länder wird anhand der Lehrbudgets, deren Anteil an den Bildungsbudgets sich auf 80 Prozent beläuft, sowie anhand der erzielten Schülerleistungen erstellt. Auf diese Weise wird berechnet, welches System für jeden investierten Dollar das beste Ergebnis erzielt.

Verfasst wurde der Bericht von Professor Peter Dolton, Professor der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Sussex und Senior Research Fellow am Centre for Economic Performance, London School of Economics; Dr. Oscar Marcenaro Gutierrez, Lehrbeauftragter an der Universität Malaga; und Adam Still, Fachmann für Bildungsfinanzierung und -entwicklung bei GEMS Education Solutions.

Der Index stufte Finnland als effizientestes OECD-Land ein. Laut dem ökonometrischen Modell des Index könnte Deutschland mit der hohen PISA-Platzierung Finnlands mithalten und dennoch durch eine Vergrößerung der Schulklassen und starke Kürzungen der Lehrergehälter Einsparungen erzielen.

Der Index hat ergeben, dass diese PISA-Ergebnisse selbst dann erzielt werden könnten, wenn Deutschland das Schüler-Lehrer-Verhältnis von 13,7 auf 26,5 erhöhen und somit fast verdoppeln würde. Alternativ dazu könnte Deutschland, wenn es denn effizienter wäre, die PISA-Ergebnisse Finnlands erreichen und dennoch die durchschnittlichen Lehrergehälter um 30 Prozent reduzieren – von derzeit 53.730 auf 37.660 USD.

WICHTIG: Der Bericht sieht davon ab, eine Empfehlung zur Reduzierung von Gehältern oder Klassengrößen in den einzelnen Ländern abzugeben. Es wird darauf verwiesen, dass es arbeitsmarktbedingte, kulturelle, wirtschaftliche oder politische Gründe haben könnte, weshalb diese maximale Effizienz nicht ohne negative Konsequenzen möglich ist. Die Verfasser haben die praktischen Auswirkungen solcher Veränderungen in den einzelnen Ländern nicht untersucht. Indem jedoch gezeigt wird, wie weit Länder hinter dem effizientesten Bildungssystem der OECD zurückfallen, bietet der Index einen aufschlussreichen Vergleichspunkt, den Regierungen zur Budgetzuteilung heranziehen können.

Der Bericht gruppiert die Länder nach ihrer Effizienz:
1.Eliteländer: Finnland, Japan und Südkorea schneiden sowohl in Sachen Effizienz als auch in Sachen Qualität sehr gut ab.

2.Effizient und effektiv: Australien, die Tschechische Republik, Neuseeland und Slowenien schneiden in Sachen Effizienz und PISA-Ergebnisse alle relativ gut ab.

3.Eher effektiv als effizient: Überhöhte Ausgaben (zu hohe Gehälter) oder aufgebläht (zu viele Lehrkräfte): Österreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Irland, Italien, Niederlande, Portugal, Spanien, Schweiz. Diese Länder schneiden in Sachen Qualität besser ab als in Sachen Effizienz. Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass die Systeme dieser Länder Ergebnisse erzielen, die nicht von der PISA-Studie erfasst werden. Oder auf die Tatsache, dass die Systeme dieser Länder über zu viele Ressourcen verfügen, welche die erforderliche Schwelle zum Erreichen hoher Bildungsergebnisse überschreiten.

4.Eher effizient als effektiv: Zu geringe Ausgaben oder zu schlechte Leistung: Frankreich, Ungarn, Island, Israel, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich und USA. Diese Länder sind eher effizient als effektiv. Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass sie nur eingeschränkt über Ressourcen verfügen, was sie davon abhält, die Qualität zu verbessern. Z. B. können geringe Lehrergehälter ein Hindernis darstellen, hochqualifizierte Lehrkräfte zu finden. Es könnte jedoch auch sein, dass dies an einem mangelhaften Bildungssystem liegt, falls ein Großteil der Ressourcen bereits aufgewendet wird – und dass eine Verbesserung der Bildungsergebnisse eher durch politische Änderungen als durch zusätzliche Ressourcen herbeigeführt werden könnte.

5. Ineffizient und ineffektiv: Brasilien, Chile, Griechenland, Indonesien und die Türkei Diese Systeme sind ineffizient und außerdem nicht in der Lage, für gute Schülerleistungen zu sorgen.

Der Bericht hat ergeben, dass Änderungen der Lehrergehälter und des Schüler-Lehrer-Verhältnisses die Effizienz verbessern können, da aus 63 verschiedenen Einflussfaktoren des Bildungssystems – von Lehrmaterial bis Infrastruktur – nur diese beiden Faktoren eine statistisch signifikante Auswirkung auf die PISA-Ergebnisse haben.

Dies bietet politischen Entscheidungsträgern einen wichtigen Einblick, da Regierungen im Gegensatz zu anderen Faktoren – wie der sozio-ökonomische Hintergrund eines Kindes, elterliche Unterstützung oder die Bestrebungen eines Kindes – am politischen Hebel sitzen, um sowohl Lehrergehälter als auch Klassengrößen zu verändern.

Der Bericht erkennt an, dass einige Länder, wie z. B. die Schweiz und Deutschland, die beide viel für ihre Bildungssysteme ausgeben und gute Ergebnisse erzielen, vielleicht lieber eine Politik verfolgen sollten, in denen die Effizienz des Bildungssystems nicht oberste Priorität hat. Beide Länder könnten zum Beispiel der Ansicht sein, dass PISA nicht alle Schülerleistungen erfasst, auf die ihre Systeme abzielen.

Gemeinsam geben die 30 OECD-Länder der Studie jährlich 2,2 Billionen Dollar für ihre Bildungssysteme aus, und der durchschnittliche Anteil am BIP, den diese Länder in Bildung investieren, nimmt seit Jahrzehnten zu. In einem Umfeld, in dem die staatlichen Bildungsbudgets vermutlich auch weiterhin unzureichend bleiben und die Gefahr besteht, dass die Budgets von anderen Bereichen mit höherer Ausgabenpriorität in Mitleidenschaft gezogen werden, gibt der Effizienzindex Aufschluss über die Effektivität der Ausgabenentscheidungen, die politische Entscheidungsträger derzeit treffen.

DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE:

1. Das finnische Bildungssystem ist seit 15 Jahren das effizienteste der OECD. Zu weiteren leistungsstarken Ländern zählen Südkorea, Japan, Ungarn und die Tschechische Republik. Im Gegensatz dazu verzeichnen Mittelmeerländer wie Griechenland, Spanien, Portugal und Italien eine geringe Effizienz.

2. Selbst mit relativ großen Klassengrößen sind ausgezeichnete Ergebnisse möglich – trotz des Hauptaugenmerks auf einer Reduzierung der Klassengrößen in vielen westlichen Bildungssystemen. Finnland und Südkorea, die beiden Länder mit den effizientesten Bildungssystemen, erzielten gute Ergebnisse, haben relativ große Schulklassen – die dritt- und fünftgrößten Klassen der OECD-Länder – und zahlen ihren Lehrkräften Gehälter im gemäßigten Bereich.

3. Die USA liegen im unteren Drittel des Effizienzindex. Als größtes OECD-Land sind die Bildungsausgaben der USA fünfmal höher als die aller anderen Länder der Studie. Die Lehrergehälter sind ebenfalls sehr hoch.

4. Länder, die Lehrer sowohl unter- als auch überbezahlen, können ineffizient sein. Einige Länder, wie z. B. Indonesien und Brasilien, sind ineffizient, da die niedrigen Lehrergehälter es erschweren, hochqualifizierte Lehrkräfte zu finden und zu halten. Zusätzliche Ausgaben im gemäßigten Bereich würden zu erheblich besseren Bildungsergebnissen führen. Höhere Lehrergehälter, die bereits zu ausgezeichneten Ergebnissen führen, wie z. B. die der Schweiz und Deutschlands, führen nicht zwangsläufig zu besseren Leistungen und wirken sich daher negativ auf die Effizienz aus.

5.Im Allgemeinen erzielen die Länder mit einer hohen Effizienz auch hohe Schülerleistungen. Fünf der besten zehn Länder des Effizienzindex sind auch unter den besten zehn PISA-Ländern anzutreffen.

Chris Kirk, Chief Executive, GEMS Education Solutions:

“GEMS Education Solutions gab den Effizienzindex in Auftrag, um einen Beitrag zur Debatte um die Frage, welche Bestandteile der Bildungsausgaben den größten Einfluss auf die Schulleistungen der Kinder haben, zu leisten.
Er bietet dahingehend Einblicke, welche Bildungssysteme auf der Welt die besten Ergebnisse pro Pfund verzeichnen, und liefert somit eine datenbasierte Analyse, die zur politischen Entscheidungsfindung herangezogen werden kann. Der Index zeigt eindeutig, dass einige Länder ihre verfügbaren Ressourcen effizienter investieren als andere.”
“Dies erfolgt in einer Zeit, in der viele Länder mit eingeschränkten öffentlichen Haushalten zu kämpfen haben. Außerdem vermittelt der Index ärmeren Ländern die wichtige Botschaft, dass selbst mit begrenzten Mitteln eine erhebliche Verbesserung des Bildungsniveaus erzielt werden kann.”

Andrew Adonis, Bildungsminister der britischen Regierung von Tony Blair (2005 bis 2008)

“Der Effizienzindex von GEMS Education Solutions ist von unschätzbarem Wert. Es ist jedoch wichtig, ihn nicht als Allheilmittel für ein gutes, effizientes System zu erachten, denn ein solches gibt es nicht. Hochprofessionelle Lehrkräfte, die gut, aber nicht überbezahlt sind, sowie ein nicht zu kleines Schüler-Lehrer-Verhältnis sind jedoch gute Ausgangspunkte.”

Andreas Schleicher, Bildungsdirektor und Sonderbeauftragter für Bildungspolitik des Generalsekretärs der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris, kommentierte:
“Dieser Bericht bietet einen erfrischenden Einblick in internationale Vergleichsdaten zur Untersuchung der Ausgabenpolitik derjenigen Länder, die mit den wenigsten Ressourcen die besten Ergebnisse erzielen. Er bricht das Schweigen um die Effizienz von Bildungsdienstleistungen.”
Obwohl die Ausgaben pro Schüler in Industrieländern in den letzten zehn Jahren um über 30 % gestiegen sind, bleiben die Lernergebnisse der meisten Länder unverändert niedrig. Diejenigen Länder, die Bildungsdienstleistungen als zu wichtig erachten, um sie an ihrer Effizienz zu messen, verwehren vielen Kindern eine bessere Bildung und ein besseres Leben.
Diskutieren Sie mit: @gemsedsolutions #edefficiencyindex www.edefficiencyindex.com

Die Verfasser des Effizienzindex:
Adam Still, Fachmann für Bildungsfinanzierung und -entwicklung bei GEMS Education Solutions; Professor Peter Dolton, Professor der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Sussex und Senior Research Fellow am Centre for Economic Performance, London School of Economics; und Dr. Oscar Marcenaro Gutiérrez, Lehrbeauftragter an der Universität Málaga.
GEMS Education Solutions bedankt sich für die Arbeit seines Beratungsgremiums, bestehend aus Lord Andrew Adonis, Andreas Schleicher und Russell Hobby.
Lord Andrew Adonis ist Reformer, Autor und Mitglied der Labour-Partei und bekleidete unter Tony Blair und Gordon Brown das Amt des Bildungs- und Verkehrsministers.
Andreas Schleicher ist Bildungsdirektor und Sonderbeauftragter für Bildungspolitik des Generalsekretärs der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris.
Russell Hobby ist Generalsekretär des britischen Schulleiterverbandes.
Die Ergebnisse wurden anhand einer fortschrittlichen ökonometrischen Methodik ermittelt und beruhen auf länderübergreifend erfassten Daten der letzten 15 Jahre. Als Maßstab des System-Outputs dienten standardisierte PISA-Ergebnisse.
Laut UNESCO besuchen weltweit 1,3 Mrd. Kinder Grund- und weiterführende Schulen.
Die 63 Einflussfaktoren auf die untersuchten Bildungssysteme wurden von der OECD und der TIMMS-Studie (Trends in International Mathematics and Science Study) gemessen.

Firmenkontakt
GEMS EDUCATION SOLUTIONS
Frau Andrea Ludwig
2nd Floor, St Albans House, Haymarket 57-59
SW1Y 4QX London
+44 207 593 4040
a.ludwig@pr-ludwig.de
www.gemsedsolutions.com

Pressekontakt
andrea ludwig pr
Frau Andrea Ludwig
Falkenring 8
89160 Dornstadt / Ulm
+49 (0)7304-435583
a.ludwig@pr-ludwig.de
http://www.pr-ludwig.com

In Deutschland günstig Werbeartikel einkaufen!

In Deutschland günstig Werbeartikel einkaufen!
In Deutschland günstig Werbeartikel einkaufen!

Zunehmend mehr Schweizer entdecken den deutschen Werbeartikel-Markt für sich. Hauptsächlich sind die im Allgemeinen höheren Kosten in der Schweiz und der vergleichsweise günstige Einkauf in Deutschland dafür ausschlaggebend. So können Schweizer Unternehmer in Deutschland mehrwertsteuerbefreit einkaufen. Auch nach Abzug von Einfuhrabgaben wie Zöllen und Steuern erhalten sie die Werbeartikel preiswerter beziehungsweise beziehen für das geplante Investitionsbudget mehr Produkte.

Zugute kommt dem Handel zwischen deutschen Werbeartikel-Anbietern und Schweizer Unternehmen auch das Präferenzabkommen zwischen der Europäischen Union und der Schweiz. Dies sieht unter anderem Zollermäßigungen oder Zollfreiheiten vor.

Eine Herausforderung beim Einkauf in Deutschland stellt dennoch der Zoll dar. Die Warensendungen können mitunter mehrere Tage im Zoll bis zur Abfertigung stehen. Somit sind kurzfristige Geschäfte mit Terminzusagen schwierig zu gewährleisten. Für grenznahe Schweizer Unternehmen besteht gegen eine Gebühr die Möglichkeit kleinere Sendungen wie beispielsweise Kugelschreiber an eine deutsche Paketstation oder einen Annahmedienstleister liefern zu lassen. Diese Lieferung an eine deutsche Adresse ist für alle Werbeartikel-Anbieter termingerecht möglich. Die entsprechenden Dienstleister informieren auf Wunsch auch den Empfänger per SMS, E-Mail oder Telefon bei Eintreffen der Lieferung. Oft bieten beispielsweise kleine Shops diesen Zusatzservice in Grenznähe an.

Alternativ gibt es auch Dienstleister welche gewerbliche Paketsendungen in Deutschland in Empfang nehmen, diese verzollen, in die Schweiz einführen und dort beim Empfänger zustellen. Auch damit lassen sich unerwünschte Zeitverzögerungen vermeiden.

Einige deutsche Werbemittelhändler wie beispielsweise Werbeartikel Dresden sind besonders gut auf den Handel mit der Schweiz eingestellt. Sie liefern ihr Produkte ganz nach den Wünschen der Kunden direkt in die Schweiz oder terminiert an einen Annahmedienstleister in Deutschland.

Die Mitarbeiter von Werbeartikel Dresden beraten gern zu den logistischen Möglichkeiten im Grenzgebiet, damit keine unerwünschten Zeitverzögerungen auftreten aber natürlich auch zu den zahlreichen Einsatzwegen von Werbeartikeln und den Veredelungsmöglichkeiten mit einem Logo darauf. Neben einer Online-Plattform mit Kalkulations- und Designmöglichkeiten stehen fachkundige Werbeartikel-Berater telefonisch, per Live-Chat und E-Mail zur Verfügung ihrer Kunden.

Innovative Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke – professionell, günstig und termingerecht mit Ihrem Logo bedrucken – Steigern Sie Ihre Kundenbindung und erhöhen Sie gleichzeitig den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens. Werbeartikel Dresden bietet Ihnen einen Full – Service rund um Ihre Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke. Konzeptionierung – Beschaffung – Veredlung Unsere zuverlässige Logistik ermöglicht zudem eine punktgenaue und termingerechte Versendung Ihrer Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenken, auch gern direkt an Ihre Kunden und Geschäftspartner. Professionell – Kompetent – Zuverlässig Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke fürs Büro.

Kontakt
Werbeartikel Dresden Batai & Bauernfeind GbR
Herr Marcus Batai
Altnossener Straße 2b
01156 Dresden
035141890460
info@werbeartikel-dresden.de
http://www.werbeartikel-dresden.de

Infrabull eröffnet größten Onlineshop für Infrarotheizungen

Infrabull eröffnet größten Onlineshop für Infrarotheizungen
Copyright Infrabull Infrarotheizungen

Wien am 04.09.2014, ab heutet startet www.infrabull-infrarotheizungen.com , der erste Onlineshop für Infrarotheizungen in Österreich und Deutschland. Infrabull ist auf den Vertrieb von Infrarotheizsystemen spezialisiert und bietet eine breite Produktpalette von klassischen Paneelen bis hin zu Bild- und Colorglasheizungen in 7 Größen an. Über den Shop können ergänzend Steuerungen und Thermostate bezogen werden, mit denen die Raumtemperatur vor Ort, online über PC oder per Handy App gesteuert werden kann. Alle Produkte im Shop sind TÜV zertifiziert und Made in Germany.<br /><br />Die Heizung passend zum Raum<br />Infrabull Paneele sind in den 6 Varianten Classic, Bildheizungen, Glasbildheizungen, Colorglasheizungen, Strukturglasheizungen und Spiegelheizungen erhältlich. Die Paneele werden einfach wie ein Bild im Raum aufgehängt und nehmen dadurch keinen Platz für Möbel oder Stauraum weg. Mit Colorglas- und Strukturglasheizungen können zusätzlich optische Akzente gesetzt werden. Bildheizungen bieten darüber hinaus die Möglichkeit die Heizung individuell zu gestalten. Auf www.infrabull-infrarotheizungen.com sind dafür 100 verschiedene Motive kostenlos zur Auswahl. Spiegelheizungen sind Paneele mit einem Spiegel als Oberfläche. Dieses Modell ist besonders geeignet für Badezimmer, denn durch die Beheizung kann der Spiegel nicht mit Wasserdampf beschlagen. Die Produktlinie „Classic“ ist eine Serie aus 9 weißen Paneelen in unterschiedlichen Größen und Stärken und ist somit sehr vielfältig einsetzbar.<br /><br />Natürliches Heizen mit Infrarot<br />Infrarotheizungen nutzen ein natürliches Prinzip: die Übertragung von Wärme durch Infrarotwellen. Das bedeutet, dass die Heizung Objekte im Raum – wie Wände, Boden, Tisch, Couch, etc. – direkt erwärmt. Die Objekte geben die Wärme dann an die Raumluft ab und es entsteht ein angenehmes Raumklima. Nach diesem Prinzip funktioniert auch der herkömmliche Kachelofen oder die Erwärmung von Objekten durch die Sonne.<br />Durch Infrarot wird ein Raum besonders effizient geheizt. Denn herkömmliche Konvektionssysteme (Holz, Gas, Pellets, Öl, Wärmepumpen) erwärmen zuerst die Luft. Das führt zu einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung im Raum, mit einer niedrigeren Temperatur am Boden und höherer Temperatur im Deckenbereich und hohen Wärmeverlusten.<br /><br />Einfach überall heizen mit Infrarot<br />Die Installation von Heizsystem ist normalerweise mit hohen Kosten und Aufwand verbunden: Es muss gestemmt werden, Leitungen verlegt und verputzt werden. Entscheidet man sich für Öl oder Pellets, wird noch zusätzlich Raum für die Lagerung des Brennmaterials benötigt. Infrarotheizungen hingegen funktionieren einfach mit „Plug & Play“: Infrabull-Paneel aufhängen, an die Steckdose anstecken, einschalten, heizen. Dadurch sind nicht nur die Anschaffungskosten geringer, sondern auch die Betriebskosten. Denn das Infrabull Heizsytem ist wartungsfrei und benötigt keine Überprüfung durch den Rauchfangkehrer.<br /><br />Durch die einfache Montage ist das Infrabull Heizsystem auch Immobilien geeignet, wo die Installation einer Heizung bisher nicht oder nur schwer möglich war, wie Garagen, Ferienhäuser, Werkstätten, Almen oder Ställe. -Die Infrarotheizung benötigt lediglich einen Stromanschluss um in Betrieb gehen zu können.

Infrabull erzeugt seit 2011 hochwertige Infrarotheizungen Made In Germany und vertreibt diese Online.

Kontakt
Infrabull Infrarotheizungen
Andreas Walter
Johannesgasse 37
2371 Hinterbrühl
436602827699
andreas.walter@infrabull.com
www.infrabull-infrarotheizungen.com

Freizeitgestaltung mit freizeitjunkies.de

Das Freizeitportal freizeitjunkies.de nun online

Das Wochenende naht und noch keine Idee für die eigene Freizeitgestaltung?
Ein neues Internetportal verspricht Abhilfe.
Auf freizeitjunkies.de gibt es Infos zu deutschlandweiten Freizeitaktivitäten
aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wassersport, Tauchen, Ausflugsziele, Events, Reisen, Sehenswertes, Sport, Hobby, Urlaub, Aktion, Shopping etc.
Regelmäßig wird das bestehende Angebot um neue Tipps erweitert.
Wie zum Beispiel:
Ahr-Eventshops
Buchen Sie eine Tour auf dem Segway über den Rotweinwanderweg
Segway-Touren nach ausführlicher Ausbildung fahren Sie geführt von erfahrenen Tourenguides über den Rotweinwanderweg zu den schönsten Orten im Ahrtal.
Ein “Tipp des Monats” rundet das vielfältige Angebot ab.

Das neue deutsche Freizeitportal

Kontakt
freizeitjunkies.de
Herr Markus Hoffmann
Dorotheenstrasse 77
59425 Unna
015752935819
presse@freizeitjunkies.de
http://www.deutschland-bundesrepublik.de/

Mittelstand kritisiert IT-Sicherheitsgesetz

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) kritisiert den Ende August vorgelegten Referentenentwurf für das IT-Sicherheitsgesetz.

Mittelstand kritisiert IT-Sicherheitsgesetz

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) kritisiert den Ende August vorgelegten Referentenentwurf für das IT-Sicherheitsgesetz. Trotz der begrüßenswerten Initiative, IT in Deutschland besser zu schützen, sieht der Verband in dem seiner Meinung nach überflüssigen nationalen Alleingang überdurchschnittliche Belastungen für mittelständische Plattformbetreiber und eine Ausweitung der Bürokratie.

Aachen / Berlin, 3. September 2014 – “Es ist gut, dass die Bundesregierung erkannt hat, dass branchen- und fachspezifische Lösungen bei der IT-Sicherheit erstrebenswert sind. Aber es gibt noch viel Unklarheit und Bürokratie in diesem Gesetz. Für kleine und mittelständische IT-Unternehmen sind das Risiko und der verhältnismäßige Aufwand besonders groß, nimmt man beispielsweise die Sicherstellung eines 24/7 verfügbaren Ansprechpartners bei Betreibern von kritischen Infrastrukturen.”, so BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün.

Das am 19. August vom Bundesministerium des Innern vorgelegte Gesetz schreibt einerseits standardisierte Meldewege und Berichtspflichten mit strengen Auflagen für Betreiber so genannter “kritischer Infrastrukturen” vor, ist aber insbesondere im Bereich des Telemediengesetzes sehr vage, was Anforderungen und Auflagen angeht. Auch ist derzeit nicht klar, inwieweit das Gesetz mit europäischen Maßgaben harmoniert. In Brüssel stehen die Richtlinie über “Maßnahmen zur Gewährleistung einer hohen gemeinsamen Netz- und Informationssicherheit in der Union” und die “EU-Datenschutz-Grundverordnung” kurz vor der Verabschiedung.

Für den BITMi stellt sich die Frage, ob vor diesem Hintergrund ein nationales IT-Sicherheitsgesetz derzeit überhaupt sinnvoll ist: “Es droht ein nationaler Alleingang mit unnötiger Bürokratie für Unternehmen”, kritisiert Grün. Auch mögliche Klagen im Bereich IT-Sicherheit und Standardsetzung per Richterentscheid schließt der BITMi nicht aus. “Es kann nicht sein, dass ein mittelständischer IT-ler wegen einer laxen Gesetzesformulierung einen langen Gerichtsprozess auf sich nehmen muss, dessen Kosten er nicht tragen kann.”, so Grün weiter. “Da wurde das Gesetz wohl vor allem mit Blick auf große Anbieter gemacht. Ich hoffe, dass die Bundesregierung in der weiteren Ressortabstimmung den IT-Mittelstand nicht vergisst.”
Der BITMi veröffentlichte ferner seine Stellungnahme zum IT-Sicherheitsgesetz.
(Link: http://www.bitmi.de/custom/download/bitmi_140903_stellungnahme_it_sicherheitsgesetz_1409727767.pdf )

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.000 IT-Unternehmen und ist damit der größte Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Augustastraße 78-80
52064 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de